Erkältungskrankheiten

Erkältungskrankheiten werden durch eine Reihe unterschiedlicher Viren verursacht, selten kommt es zu einer zusätzlichen Infektion mit Bakterien.

Eine Erkältungskrankheit dauert eine bis zwei Wochen, und kommt im Durchschnitt bei Erwachsenen 2-3mal pro Jahr vor, bei Kleinkindern ist eine Erkältung mit mehr als 10mal pro Jahr keine Seltenheit. Erkältungen sind die häufigsten Infektionskrankheiten beim Menschen. Typische Komplikationen von Erkältungskrankheiten sind Tracheobronchitis (Luftröhren-Bronchienentzündung), Sinusitis (Entzündung der Nasennebenhöhlen) und Otitis Media (Mittelohrentzündung).

Eine Erkältung (verwirrender Weise auch grippaler Infekt genannt) darf nicht mit einer echten Grippe verwechselt werden, die deutlich schwerer verläuft, mit hohem Fieber einhergeht und eine ernste Erkrankung darstellt, die jedes Jahr besonders unter immunschwachen Patienten Todesopfer fordert.

Erkältungen haben ihre Ursache in der Ansteckung mit dem entsprechenden Virus. Man weiß, dass unser Abwehrsystem in der kalten, dunklen Jahreszeit geschwächt ist, unter anderem durch zu wenig Sonnenlicht und daraus folgendem Vitamin D-Mangel, Heizungsluft (Austrocknung der Schleimhäute und damit unserer natürlichen Schutzbarrieren gegen Erreger) und Kälte (die durch eine Verschlechterung der Durchblutung unser Immunsystem schwächen kann).

Ziel der Therapie mit Homöopathie ist es, die Selbstheilungskräfte zu stärken und die Erkältung gründlich auszukurieren, so wird das Immunsystem gestärkt und das auch auf längere Sicht.

Was wir zusätzlich tun können um uns zu schützen:

  • ausreichend trinken (Wasser, Kräutertee, verdünnte Säfte)
  • gesunde Ernährung mit ausreichend Nährstoffen, viel Vitamin C (bitte aus natürlichen Quellen!)
  • Bewegung, Sonne und frische Luft bringen den Kreislauf in Schwung und stärken unser Immunsystem
  • Auskühlung vermeiden und Wärme, aber in Maßen
  • ausreichende Hygienemaßnahmen (Händewaschen, bei Kindern: Spielzeug, Kuscheltiere waschen, auf getrenntes Essensbesteck etc. achten)
  • bei trockenen Schleimhäuten mit Meersalzspray und/oder Nasenöl feucht halten
  • kalt-warme Wechselduschen bringen den Kreislauf ebenfalls auf Trab
  • ausreichend Schlaf und Regenerationsphasen
  • regelmäßige Saunagänge (allerdings nicht, wenn man bereits erkältet ist!)
  • Kaffee, Alkohol und Nikotin einschränken - gerade Alkohol und Nikotin wirken immunsuppressiv (sie schwächen unser Immunsystem)
Heilpraktiker Roger Honikel

Haben Sie Fragen?
Sprechen Sie mich an:
Heilpraktiker München
Roger Honikel
Telefon 089/12090741
mail@praxis-honikel.de

Termin online buchen
bei Herr Honikel


Oder hinterlassen Sie hier einen Rückrufwunsch:

Name:
Telefon:


Hier können Sie sofort online einen Termin bei mir anfragen:

🔒 SSL-verschlüsselt
ein Service von jameda