Bioresonanz München

Die Bioresonanztherapie in der Praxis

Mein Ziel als Bioresonanz-Therapeut ist es, mit Hilfe energetischer Messungen

  • die Ursache spezifischer Probleme herauszufinden,
  • diese gezielt energetisch auszugleichen
  • und so den Körper maßgeblich bei der Selbstregulation, also der Aktivierung der Selbstheilungskräfte zu unterstützen.

Dadurch werden die Ursachen der Krankheit behandelt, nicht nur die Symptome oder einzelne Organe.

Ablauf einer Bioresonanz-Behandlung

Während der Aufnahme in der Praxis erfolgt eine Befunderhebung nach normalem medizinischen Standard der Naturheilpraxis. Wenn es Befunde, Blutbilder, Beschwerde-Tagebuch etc. gibt, bringen Sie diese bitte zum Ersttermin mit. Daraufhin mache ich Ihnen einen Behandlungsvorschlag, der an Ihr Krankheitsbild und Ihre individuelle Situation angepasst ist. 

Beim ersten Bioresonanz-Termin kommt die Ursachenfindung auf energetischer Ebene dazu: Es erfolgt die Testung mit dem Gerät gezielt auf Ihre Beschwerden. Dabei können zum Beispiel Lebensmittel auf Unverträglichkeit getestet werden, Giftbelastungen und auch pflanzlich-homöopathische Arzneimittel getestet werden, die zur Behandlung in Frage kommen. Im Anschluss  werden gezielt Blockaden mit dem Gerät behandelt, die vorher diagnostiziert wurden. 

Bioresonanz aktiviert auf angenehme Weise

Danach erfolgt je nach Krankheit eine Serie von Behandlungen mit den passenden Bioresonanz-Frequenzen. Die Bioresonanz hinterlässt ein Gefühl von Wellness und aktiviert auf eine sehr angenehme Weise. 

Nebenwirkungen sind selten. Manchmal kann es zu einer Erstverschlechterung kommen oder zu Entgiftungsreaktionen. Bioresonanz wird bei chronischen Erkrankungen in meiner Praxis 1-2 mal pro Woche durchgeführt, bei akuten Erkrankungen 2-3 mal pro Woche. Je nach Verlauf und Schwere der Erkrankung wird eine Serie von Behandlungen durchgeführt. 

Wie bei allen sanften Verfahren ist etwas Geduld notwendig. Naturheilverfahren arbeiten tief und gründlich, aber nicht immer schnell. 

Bioresonanz eignet sich auch als unterstützende Behandlung

Die Testung und Therapie mittels Bioresonanz ist in Deutschland von der konventionellen Medizin wie viele andere Naturheilverfahren nicht anerkannt. 

Auch deshalb ist es mir ein Anliegen, dass Sie eine gute ärztliche Behandlung nicht zu spät aufsuchen oder ablehnen. Die Behandlung mit Naturheilverfahren ist vor allem auch als unterstützende (komplementäre) Maßnahme sinnvoll. Wenn der behandelnde Arzt an einem gemeinsamen Vorgehen in der Therapie interessiert ist, bin ich jederzeit dafür offen und dankbar. Die Erfahrung zeigt, dass diese Zusammenarbeit für den Patienten am sinnvollsten ist und die besten Ergebnisse liefert. 

Häufig gestellte Fragen zur Bioresonanz-Therapie

Gehören Bioresonanz-Therapeuten einer bestimmten Sekte an?

Ich kann Ihnen versichern, dass ich keiner Sekte angehöre und meines Wissens nach auch der Hersteller meines Gerät damit nichts zu tun hat.

Muss ich an Bioresonanz glauben?

Bioresonanztherapie wird seit Jahrzehnten in vielen Ländern der Welt von Naturheilkundigen  und Ärzten praktisch angewandt. Sie gehört zu den Verfahren der bioenergetischen Medizin und wird als solche auch im Hufelandverzeichnis der Ärzte aufgelistet. Es ist meiner Meinung nach nicht unbedingt nötig, an die Wirksamkeit der Bioresonanz zu glauben, um positive Ergebnisse zu erzielen. Andererseits gilt immer: egal was sie tun im Leben, wenn Sie an etwas glauben, schadet das Ihrem Vorhaben nicht. 

Weitere Informationen zur Bioresonanz-Therapie

Weitere Informationen zur Bioresonanztherapie in München finden Sie auf meiner Homepage. Bei Fragen zur Therapie oder wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie mich jederzeit unter 089/12090741 an oder schreiben Sie mir eine E-Mail an mail@praxis-honikel.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.