Heuschnupfen Behandlung: Was sind Allergien und wie behandeln wie Sie?


AKTUELL: Die Heuschnupfenzeit erreicht ihren Höhepunkt. Die naturheilkundliche Behandlung von Allergien und Heuschnupfen gehört zu meinen Praxisschwerpunkten. Ziel ist es dabei, sowohl schnelle Hilfe für Ihre akuten Beschwerden zu leisten als auch nachhaltige und dauerhafte Besserung zu erreichen. Rufen Sie mich gleich unter 089/12090741 an oder schreiben Sie mir eine Email an mail@praxis-honikel.de. Ich berate Sie unverbindlich über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten. Kurzfristiger Termin in meiner Praxis möglich!

Eine echte Allergie ist eine Immunantwort Ihres Körpers auf eine eigentlich harmlose Substanz. Dies können Pollen verschiedener Pflanzen, Tierhaare, Hausstaub (Milbenkot) aber auch Lebensmittel wie Erdnüsse, Schalentiere, Erdbeeren sein. Theoretisch kann sich der Körper gegen ziemlich jede Substanz sensibilisieren und eine allergische Reaktion entwickeln. Es gibt unterschiedliche allergische Reaktionen. Hier geht es um die allergische Rhinitis, eine Typ-I-Allergie vom Soforttyp, dem weitverbreiteten Heuschnupfen. Das Problem ist dabei nicht die Birke im Hof oder Nachbars Katze, sondern die Antwort Ihres Immunsystems auf diese ansonsten harmlosen Substanzen. Es ist eine Schieflage in Ihrem Immunsystem, die mit naturheilkundlichen Verfahren behandelt werden kann. Dabei ist der Behandlungsansatz der Naturheilverfahren, Ihr Immunsystem so zu modulieren, dass die Reaktionsbereitschaft Ihres Körpers heruntergefahren wird.

Hier stehen uns einige wichtige Tools zur Verfügung, die ich individuell mit Ihnen abstimme. Rufen Sie mich unter 089/12090741 an, wenn Sie Fragen dazu haben.

Biologische Arzneimittel

Verschiedene Substanzen von Schlangengift-Enzymen über homöopathische Kombinations- oder Einzelmittel bis zu pflanzlichen Extrakten haben sich bewährt, die Symptome bei regelmäßiger Einnahme deutlich abzuschwächen. Sie sind sehr gut verträglich und machen nicht müde. Ausführliche Informationen zur klassischen Homöopathie finden Sie hier.

Eigenbluttherapie bei Heuschnupfen

Bei der “Kleinen Eigenbluttherapie” wird eine kleine Menge Blut (1-5ml) aus Ihrer Armvene abgenommen und in den Muskel zurück injiziert. Es ist ein kleiner Eingriff. Die Eigenbluttherapie wird 1-2mal wöchentlich vor oder während der Saison durchgeführt und moduliert Ihr Immunsystem. Die Reaktionsbereitschaft des Immunsystems kann deutlich abgemildert werden. Regelmäßige Kuren führen zu einer nachhaltigen Veränderung Ihres Immunsystems.

Autovaccin-Therapie

Hierbei handelt es sich um eine Art naturheilkundlicher Impfung. Sie lässt sich als Schlüssel einsetzen bei verschiedenen hartnäckigen Beschwerden, die mit Ihrem Immunsystem zusammenhängen. Es wird aus einer Stuhlprobe des Patienten im Labor ein körpereigenes Bakterienpräparat hergestellt und anschließend 2x pro Woche über 5 Wochen injiziert. So wird Ihr Immunsystem trainiert. Für Kinder - oder wenn Sie Angst vor Spritzen haben - gibt es auch die Möglichkeit, Tropfen herstellen zu lassen. Weitere Informationen zu dieser Thearapieform finden Sie hier.

Allergostop Therapie

Die Allergostop-Therapie ist ursprünglich auch als Gegensensibilisierung nach Prof. Theurer bekannt geworden. Hier handelt es sich um eine Injektionstherapie, die ebenfalls in Serie durchgeführt wird. Dabei wird Ihr Immunsystem sanft umtrainiert, indem Antikörper aus dem Eigenblut leicht verändert zurück injiziert werden. Die Firma Vitorgan bietet ein entsprechendes Kit zur Durchführung in der Praxis an und hat auf ihrer Homepage einige Infos darüber. Weitere Informationen finden Sie auch im folgenden kurzen Video:

Nahrungsmittelunverträglichkeiten 

Viele Patienten stellen bei sich eine Unverträglichkeit gegen Nahrungsmittel fest und leiden gleichzeitig an Heuschnupfen. In einem solchen Fall lohnt es sich, der Sache auf den Grund zu gehen. In einem Vortest wird vom Labor bestimmt ob immunvermittelte Nahrungsmittelunverträglichkeiten bei Ihnen existieren. Sie bekommen eine Liste der Nahrungsmittel, die Sie vorerst vermeiden sollten. So wird Ihr Immunsystem deutlich entlastet und reagiert auch wesentlich geringer auf äußere Allergene.

Wenn´s ganz hart kommt:

Vitamin-C-Hochdosis Therapie

Infusionen mit hochdosiertem Vitamin C unterstützen Ihren Körper dabei, Histamin schneller abzubauen. Das kann die Symptome deutlich verringern und Ihnen vor allem in hoch akuten Phasen eine Möglichkeit zum Durchatmen verschaffen.  Eine kleine Infusionsserie ist hier sinnvoll.

Hier finden Sie ein Beispiel für den Ablauf einer möglichen Heuschnupfen Behandlung beim Heilpraktiker in München.
Leiden Sie in der Heuschnupfenzeit unter Depressionen? Diese können mitunter eine Begleiterscheinung von Allergien sein. Hier finden Sie Informationen zu Heuschnupfen mit Depressionen.

In meiner Praxis für Homöopathie und Naturheilkunde in München setze ich die hier vorgestellen und weitere Verfahren für Sie ein. Für eine Beratung stehe ich jederzeit gerne telefonisch unter 089/12090741 oder per E-Mail unter mail@praxis-honikel.de zur Verfügung.

Die schnelle Frage:
Hat der Artikel nicht alle Ihre Fragen beantwortet?
Dann rufen Sie mich unter 089/12090741 an oder stellen Sie mir hier Ihre Frage:
Heilpraktiker Roger Honikel

Haben Sie Fragen?
Sprechen Sie mich an:
Heilpraktiker München
Roger Honikel
Telefon 089/12090741
mail@praxis-honikel.de



Oder hinterlassen Sie hier einen Rückrufwunsch:
Name:
Telefon:


Hier können Sie sofort online einen Termin bei mir anfragen:

🔒 SSL-verschlüsselt
ein Service von jameda