Neuraltherapie in München

Geschichte der Neuraltherapie

Mit der erfolgreichen Behandlung seiner Schwester mit Novocain, einem Lokalanästhetikum, gründete Ferdinand Huneke 1925 die Grundlage zur Entwicklung der Neuraltherapie. Die intravenöse Injektion von Novocain befreite die Schwester von ihrer schweren, seit Jahren bestehenden Migräne. Ferdinand Huneke und sein Bruder Walter Huneke führten weitere Versuche durch und injizierten Novocain zunächst intravenös, später paravenös - an Venengeflechte.

Da auch die paravenöse Gabe denselben Effekt hatte, vermutete Huneke, dass die Wirkung nicht über den Blutweg, sondern über das vegetative Nervensystem zustande gekommen war. In ein Schmerzgebiet vorgenommene Injektionen, die andere Erkrankungen besserten, bestätigten diese Vermutung. Das so ausgelöste Sekundenphänomen, d.h. das teilweise augenblicklich auftretende Verschwinden von Schmerzzuständen, begründete die Störfeldtherapie und Diagnostik von Störfeldern.

Störfelder in der Neuraltherapie

Die Neuraltherapie geht davon aus, dass chronische Beschwerden durch Störfelder in Ihrem Körper verursacht und auch längerfristig unterhalten werden. Dabei kann jede Körperstelle, die krankhaft verändert ist oder war, zum Störfeld werden und das dauerhaft. Immer wieder zeigt sich in der Praxis, dass die gezielte neuraltherapeutische Behandlung von Störfeldern erst die blockierten Selbstheilungskräfte wieder in Gang setzen konnte. Häufige Störfelder finden sich im Zahn- Kieferbereich, und im Bereich von Narben.

Die Behandlung

Neuraltherpie kann sehr effektiv sein, bei akuten und chronischen Beschwerden. Typische Indikationen sind starke Muskelverspannungen, Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Rheumatische Beschwerden. Es wird über die zuständigen Hautsegmente behandelt und breitflächig über dem entsprechenden Hautareal intracutan Procain injiziert - d.h. gequaddelt. Der Eingriff ist risikoarm und dauert nicht sehr lange. Das Mittel sorgt so für eine vegetative Umstimmung über die Behandlung der Reflexzone auf Ihrer Haut. Die Veränderung ist meist schon sehr bald spürbar und bei regelmäßiger Wiederholung sind Ergebnisse auch längerfristig oft zufriedenstellend und komplette Schmerzfreiheit ist keine Seltenheit. Die körpereigene Heilung kann wieder ungestört ablaufen und man gibt Ihrem Körper im besten Sinne Hilfe zur Heilung. Medicus curat, natura sanat. Der Mediziner behandelt, die Natur (aber) heilt!

Einsatzgebiete von Neuraltherapie

  • Schmerz- und Entzündungen
  • Arthritis, Arthrose
  • Chronische Erkrankungen
  • Störfeldbehandlung
  • Vegetative Beschwerden
  • Hormonelle Störungen
  • Rückenschmerzen, Ischialgien
  • Starke Verspannung der Nacken und Rückenmuskulatur
  • chronische Organschwäche (chronische Leberschwäche)
In meiner Praxis für Naturheilkunde in München können Sie sich neuraltherapeutisch behandeln lassen. Haben Sie noch Fragen? Für eine Beratung stehe ich jederzeit gerne telefonisch unter 089/12090741 oder per E-Mail unter mail@praxis-honikel.de zur Verfügung.
Heilpraktiker Roger Honikel

Haben Sie Fragen?
Sprechen Sie mich an:
Heilpraktiker München
Roger Honikel
Telefon 089/12090741
mail@praxis-honikel.de

Termin online buchen
bei Herr Honikel


Oder hinterlassen Sie hier einen Rückrufwunsch:

Name:
Telefon:


Hier können Sie sofort online einen Termin bei mir anfragen:

🔒 SSL-verschlüsselt
ein Service von jameda