Diagnostik

Minimale Diagnostik- Maximale Spekulation

In der modernen Medizin stehen Ärzten und Heilpraktikern heutzutage Labore zur Verfügung, die bei der Diagnose von Krankheiten wertvolle Hilfe leisten. 

Es wäre fahrlässig diese Leistungen nicht zu nutzen, die Befunde sind laborärztlich überprüft und validiert und können gerade bei der Behandlung chronischer Erkrankungen helfen nicht am eigentlichen Problem vorbei zu therapieren. 

Wie immer sind privatmedizinische Leistungen auch hier mit Kosten verbunden und natürlich sollte zum Wohle des Patienten und einer erfolgreichen Therapie eine Kosten-Nutzen Abwägung erfolgen. In unserer Praxis wird dies durch eine Beratung und Kostenaufklärung im Vorfeld gewährleistet. Als Heilpraktiker, der mit einem großen, international anerkannten Privat Medizinischen Labor zusammenarbeitet, werde ich immer wieder über die aktuell möglichen Diagnosemöglichkeiten informiert und verfolge regelmäßig Fortbildungen in diesem Bereich. 

Chronische Erkrankungen, Immunsystem und Darm

Gerade viele chronische Erkrankungen der inneren Medizin, die oft jahrelang schwer zu fassen sind durch konventionell medizinische Maßnahmen, lassen sich schrittweise und mit Geduld von der Wurzel her behandeln. Dazu ist es wichtig, einen sinnvollen Ansatzpunkt zu bestimmen sowohl von der Diagnose her als auch von der Therapie her. 

Moderne labordiagnostische Methoden zielen in diesem Bereich oft auf das Immunsystem und den Zustand des Darms. Mit Ernährungsumstellung, Einsatz von mikrobiologischen und pflanzlichen Arzneimitteln und Ermittlung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten lässt sich der Zustand des Darms oft mit wenig Aufwand deutlich verbessern. Das ist nicht die allein sinnvolle Maßnahme. Der Darm zählt aber in den Naturheilverfahren als ein Schlüsselorgan und eine stabile Gesundheit nimmt hier ihren Anfang. 

“Der Tod steckt im Darm”

Zwei Beispiele aus der westlichen und östlichen traditionellen Medizin verdeutlichen dies:

“Der Tod steckt im Darm“ Paracelsus (1493-1541) 

Dieses Zitat wird heute in den Naturheilverfahren nicht mehr ganz so drastischen als “Der Darm ist die Wurzel der Gesundheit” formuliert

Paracelsus zählt als einer der großen Vordenkern der Naturheilverfahren und sein Werk ist bis heute geschätzt und praxisrelevant.

Die starke innere Mitte

In der traditionellen chinesischen Medizin zählt eine “starke innere Mitte” als die Grundvoraussetzung für Gesundheit. Die starke Innere Mitte bezeichnet hier die stabile Funktion der Meridiane von Milz/Pankreas, Magen und Drei Erwärmer.  Hier wird neben einer typgerechten Ernährung ebenfalls der psychosomatische Aspekt der inneren Mitte betont. Eine starke Innere Mitte hat auch mit innerer Ruhe und Ausgeglichenheit zu tun. Man denke in diesem Zusammenhang nur an “den nervösen Magen” oder akute Durchfälle und andere Störungen bei Überlastung während vegetativ belastender Situationen (z.B. Prüfungsstress etc.). 

Diese Ansätze beziehen wir in der Therapie mit ein und geben ihnen durch eine zielgenaue moderne Labordiagnose den Stellenwert in der Therapie der dem Magen-Darmtrakt zusteht – als starke Wurzel Ihrer Gesundheit. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.